Praxis
 : Copyright 2016 by Logopädie Gehringer
Am Lennartzhof 16, 50996 Köln-Rodenkirchen, Tel.: 0221 – 396229
Am Feldrain 82, 50999 Köln-Sürth, Tel.: 02236 – 4906939
..................................................................................................................................
Sprachstörungen
Satzbildung Wortschatz Grammatik Sprachverständnis Lesesinnverständnis
Sprachentwicklungsstörung Unter Sprachentwicklungsstörungen (SES) versteht man zeitliche und/oder strukturelle Abweichungen von der normalen Sprachentwicklung. Sie zeigen sich sowohl beim Verstehen und Sprechen als auch in kommunikativen Situationen und können alle Bereiche des Sprachsystems betreffen:
Aussprache / Lautsystem (Phonetik / Phonologie) Bei einer phonetischen oder phonologischen Störung hat das Kind Probleme beim Erwerb des Lautinventars, d.h. es erwirbt die Laute od. die Regeln zu ihrer Kombination fehlerhaft od. unvollständig (z.B. Lispeln od.Taffee statt Kaffee od. Bume statt Blume).
Wortschatz (Semantik / Lexikon) Das Kind hat quantitative und/oder qualitative Probleme beim Erwerb des Wortschatzes. Dies betrifft einerseits das Sprachverständnis für die Wortbedeutung, andererseits die Kategorisierung von Wörtern (z.B. Hund – Tier). Daneben treten Wortabruf- und speicherstörungen auf.
Grammatik / Satzbau (Morphologie / Syntax) Der Erwerb des grammatischen Regelsystems ist gestört, d.h. Kinder können z.B. Probleme mit der Deklination und Konjugation haben. Der korrekte Satzbau kann ebenfalls gestört sein. Hierzu zählen Umstellungen und Auslassungen von Satzelementen. (z.B. Da Vogel fliegen)
Kommunikationsfähigkeit (Pragmatik) Es zeigt sich eine nicht altersentsprechende Kompetenz in folgenden Bereichen: Herstellen von Blickkontakt, Beginnen und Aufrechterhalten eines Gesprächs, Beherrschen von Redekategorien (z.B. Frage-Antwort), unterschiedliche Spielformen (z.B. Rollenspiel, Regelspiel)
Ziel der logopädischen Behandlung ist die optimale Förderung der Kommunikationsfähigkeit des Kindes. Dabei wird die sprachliche Entwicklung / Kompetenz des Kindes soweit gefördert, wie es seine individuellen Möglichkeiten zulassen. Die Therapie soll die eigene Entwicklung des Kindes in Gang setzen / unterstützen und seine Entwicklungsbedingungen verbessern. Neben der Elternberatung wird die Therapie mit dem Kind in sehr spielerischer Form durchgeführt, um seine Lernvoraussetzungen zu optimieren.
Phonologische Störung Die phonologisch bedingte Störung der Aussprache (siehe oben) kann auch isoliert auftreten. Sie ist von der phonetischen (sprechmotorisch bedingten) Artikulationsstörung abzugrenzen (siehe Sprechstörungen).
sind Einschränkungen in den Bereichen
Sprachstörungen Sprechstörungen Sprechstörungen Ess- und Schluckstörungen (Dysphagien) Ess- und Schluckstörungen (Dysphagien) Stimmstörungen Stimmstörungen Myofunktionelle Störungen / MFT / Orofaziale Dysfunktionen Myofunktionelle Störungen / MFT / Orofaziale Dysfunktionen Zentral-auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen Zentral-auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen Lese- und/oder Rechtschreibstörung Lese- und/oder Rechtschreibstörung Lippen-Kiefer-Gaumenspalte Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
Behandlungsfelder
.............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. Infos für Privatpatienten