Praxis
 : Copyright 2016 by Logopädie Gehringer
Am Lennartzhof 16, 50996 Köln-Rodenkirchen, Tel.: 0221 – 396229
Am Feldrain 82, 50999 Köln-Sürth, Tel.: 02236 – 4906939
..................................................................................................................................
Schluckstörungen (Dysphagien)
Sprachstörungen Sprachstörungen Sprechstörungen Sprechstörungen Schluckstörungen (Dysphagien) Stimmstörungen Stimmstörungen Gesichtslähmungen (Fazialisparesen) Gesichtslähmungen (Fazialisparesen) Myofunktionelle Störungen / MFT / Orofaziale Dysfunktionen Myofunktionelle Störungen / MFT / Orofaziale Dysfunktionen LSVT® bei M. Parkinson LSVT® bei M. Parkinson
Schluckstörungen können auftreten im Zusammenhang mit Schlaganfall, degenerativen Erkrankungen (z.B. Parkinson, Demenz, Multiple Sklerose), Schädel-Hirn-Trauma, Tumoren, Operationen im Kopf- und Halsbereich, entzündlichen Prozessen im Gehirn.
Symptome sind z.B.
Austritt von Speichel und/oder Nahrung aus der Mundhöhle Probleme beim Nahrungstransport mit der Zunge Speichel- oder Nahrungseintritt in die unteren Luftwege  (Verschlucken mit Husten, Niesen, Würgen) Gurgelnde Stimme Behinderung des Nahrungstransportes in der Speiseröhre
Mögliche Therapieziele sind:
Normalisierung der Sensibilität im Gesichts- und Mundbereich Verbesserung aller am Schlucken beteiligten Funktionen Stimulation des Schluckreflexes Vermittlung von Schlucktechniken Nahrungsadaptation
Oberstes Ziel ist die sichere orale Ernährung. Essen und Trinken zu können ist im Hinblick auf elementare Lebensqualität von unschätzbarer Bedeutung
Behandlungsfelder
.............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. .............................................. Infos für Privatpatienten